Melissa Naschenweng – Difigiano

Sie ist frischgebackene Amadeus-Gewinnerin und veröffentlicht Ende Oktober endlich ihr von den Fans langersehntes Album „LederHosenRock“.
Als kleines Schmankerl liefert sie zwei Wochen vorher noch eine Single. Und die hätte man sich so wohl nicht erwartet.

„Difigiano“ wird der Song heißen, der am 16. Oktober erscheint. Kann die Melissa also auch italienisch? Immerhin ist es von ihrer Heimat Kärnten aus nicht mehr weit nach Italien. Der Titel lässt zwar darauf schließen, dass sich die Schlagersängerin auch international ausprobieren möchte. Wahrscheinlich möchte uns die Kärntnerin aber etwas anderes sagen.

Gehen wir doch einmal zurück ins Jahr 2018.
ATV-Reporter Dominic Heinzl besuchte Melissa damals auf der Wiesn und ließ sie einen kleinen Text vorlesen: „Ich finde es so toll, dass so viele Oktoberfestbesucher italienisch sprechen. Was bedeutet eigentlich difigiano?“ Ganz stolz erklärte sie in die Kamera, wie man das Wort eigentlich ausspricht. Erst nach mehrmaligem Lesen, verstand sie die sexuelle Anspielung, die erst hörbar ist, wenn man nicht „italienisch“ liest.


Deine Meinung

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *