play_arrow

keyboard_arrow_right

skip_previous play_arrow skip_next
00:00 00:00
chevron_left
volume_up
chevron_left
  • cover play_arrow

    Welle Regional

News

Johannes Schneidler aus dem Murtal ist bei den Blind Auditions von The Voice Kids!

today13. März 2021 226 1

Hintergrund
share close

Das es im steirischen Murtal zahlreiche musikalische Talente gibt, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Nun tritt heute Abend der 15 jährige Johannes Schneidler aus St.Marein-Feistritz bei den “Blind Auditions” von “The Voice Kids 2021” an.

 Johannes Schneidler – Die Person

Also das musikalische Talent liegt bei Johannes Schneidler bereits in der Familie. Seine Mama Alexandra ist passionierte Musikerin und Sängerin und leitet alljährlich Chorworkshops für Kinder. Der Papa von Johannes, Heimo steht in seiner Freizeit als Sänger und Gitarrist des Duos “Hakuna Matata” seit Jahren regelmäßig auf der Bühne.

Johannes Schneidler
© SAT.1 / Claudius Pflug

Bis vor einem Jahr war Johannes Schneidler eigentlich nur der begleitende Part am Klavier, bis er eben letztes Jahr auch endlich seine Stimme entdeckte. Seine heimliche Anmeldung bei “The Voice Kids” rechtfertigte er damit, sollte eine Absage kommen, dann muss er sich nicht rechtfertigen. Schlau gedacht, jedoch kam es nicht dazu, also zur Absage. Deswegen ist der junge Mann heute Abend um 20:15 Uhr auch auf SAT.1 zu sehen.

Die musikalische Richtung

Meisten denkt man bei so jungen Menschen ja, das sie eher der musikalischen Richtung des Pop`s folgen. Nicht so bei Johannes Schneidler, den dieser hat sich in den letzten Monaten in den unterschiedlichsten Richtungen versucht und blieb schlussendlich bei Swing und Jazz hängen.

Bei der heutigen Ausstrahlung steht der junge Murtaler deswegen auch mit einem Song aus dem Jahre 1927 vor der Jury.  [Song Info]

Johannes Schneidler
© SAT.1 / Claudius Pflug

Mit Fred Astaire‘s “Puttin’ On The Ritz” kämpft er um einen Buzzer der Juroren, bestehend aus Alvaro SolerWincent WeissStefanie Kloß und die „Fantastischen 2“ Michi Beck und Smudo.

Der Stil passt zu mir und meiner Stimme”, so Johannes, der dem Singen – egal was bei ‘The Voice Kids’ herauskommt – auf jeden Fall treu bleiben will.

Also nicht vergessen einzuschalten, wenn es heute so richtig jazzig auf der Bühne wird, den wir sind davon überzeugt das es das wird.

Alle Infos zu The Voice Kids auf SAT.1 findet ihr HIER.


Irving Berlin verfasste den jazzigen Song im Mai 1927 und meldete ihn erst am 2. Dezember 1929 zum Copyright an. Bei der Komposition handelt es sich wohl um die rhythmisch und textlich komplexeste von Berlin. Text und Melodie weisen ein sehr außergewöhnliches Versmaß auf, textliche Verschiebungen verursachen wiederkehrende Verwerfungen, die von der Melodie aufgefangen werden. Anders als bei den übrigen Berlin-Kompositionen ist der Refrain in Moll gehalten, und zwar zu Beginn und Ende mit F-Moll.

Der Titel stammt aus der Umgangssprache

Dieser bedeutet wörtlich übersetzt „sich fürs Ritz anziehen“; diese Wendung geht auf das mondäne Hotel Ritz zurück. Die deutsche Umgangssprache verwendet „sich in Schale werfen“ oder „sich schick machen“. Textlich fordert das Lied den gegebenenfalls traurigen Zuhörer auf, dorthin zu gehen, wo man sich modisch schick gekleidet zeigt. Dazu gehören perfekt sitzende Streifenhosen und Cut („pants with stripes and cutaway coat“). Dafür muss man angezogen sein wie ein reicher Kavalier und versuchen, so auszusehen wie Gary Cooper und Rockefellers Spazierstöcke oder Schirme nur mit Handschuhen tragen.

Der 1929 gedrehte Kinofilm Puttin’ on the Ritz greift Irving Berlins Komposition auf und präsentierte Berlins erste Filmmusiken überhaupt. Neben Puttin’ on the Ritz kamen hierin noch zwei weitere Berlin-Soundtracks vor. Im Film (Premiere 1. März 1930) sang der Vaudeville-Sänger Harry Richman den Song ohne besondere Empathie.

Coverversionen

Es gibt mindestens 30 Coverversionen. Die erste stammt von Jan Garber (24. Januar 1930), gefolgt vom Sänger im Kinofilm, Harry Richman (30. Januar 1930). Dessen Version mit Earl Burtnett & His Los Angeles Biltmore Hotel Orchestra brachte es für eine Woche zum Nummer-eins-Hit. 
 

Durch Fred Astaire zum Evergreen

Fred Astaire nahm den Titel erstmals am 26. April 1930 auf (veröffentlicht im Mai 1930); im Film Blue Skies (Blau ist der Himmel; US-Premiere: 16. Oktober 1946) machte er den Song unsterblich zum Evergreen – allerdings mit anderem Text. Fortan waren es Weiße, die die Park Avenue in Manhattan auf und ab spazierten. Fred Astaires Auftritt während des Songs Puttin’ on the Ritz ist dem Magazin Variety zufolge der herausragende Moment des Films. Allein in diesem Film sind 32 Lieder von Berlin zu hören. Clark Gable sang den Titel im Film Idiot’s Delight (27. Januar 1939). Das Benny-Goodman-Trio brachte 1947 eine Swing-Version heraus.
 
Eine deutsche Fassung mit dem Titel Liebe ist dabei (Text: Dieter Rasch) nahm Heidi Brühl für ihre LP Verliebt wie Du und ich (1965) auf.

Geschrieben von: Gerald Saiger

Rate it

Vorheriger Beitrag

WR News

Aktuelle Probleme bei radio.at sowie Phonostar

Da wir unsere Stream-Adresse beim letzten Server-Update ebenfalls angepasst haben, ist unser Programm aktuell leider nicht über radio.at sowie phonostar.de erreichbar. Wir haben die diesbezüglichen Stellen bereits informiert und hoffen das dies rasch behoben wird. Wie ihr unser Programm empfangen könnt, findet ihr unter dem Menüpunkt EMPFANG.

today10. März 2021 12


Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

OnAir

Schlager-Welle

Jetzt auf Sendung

Schlager-Welle

Ab auf`s Parkett
access_time20:00 - 22:00

Im Anschluss

Empfang

Internetradio Welle-Regional bei phonostar anhören

© 2021 by Welle-Regional | Gerald Saiger

0%